Zusammenarbeit mit Eltern

  • Eltern haben die Möglichkeit nach Absprache mit den betreffenden Lehrer/innen den Unterricht ihres Kindes zu besuchen.

  • Zur Unterstützung des Leselernprozesses im 1. und 2. Schuljahr lesen Kinder in Lesestunden Eltern vor.

  • Vorlesezeit (s. auch Leseförderung)

  • Bei betreuungsintensiven Unterrichtsvorhaben, z.B. Kochen, Backen, adventlichem Schmücken der Klassen und Schulräume, Arbeit im Schulgarten usw. helfen Eltern mit.

  • Bei der im 4. Schuljahr stattfindenden Radfahrprüfung wird die Hilfe der Eltern als Streckenposten und bei der Auswertung benötigt.

  • Bei großen Lerngruppen im Schwimmunterricht beteiligen sich Eltern bei der Beaufsichtigung.

  • Eltern begleiten Klassen bei Ausflügen, Unterrichtsgängen und Exkursionen.

  • Mehrtägige Klassenfahrten können von Eltern mit vorbereitet und begleitet werden.

  • Die Schule präsentiert sich regelmäßig auf dem Hörster Christkindelmarkt (3. Adventssonntag 11:00 - 18:00 Uhr). Zu Gunsten der Kasse des Fördervereins werden dort Apfelpunsch, von Eltern gestiftete Spezialitäten und gebastelte Präsente verkauft.

  • Hörster Bummel

  • Einmal im Jahr veranstalten Eltern in Eigenregie den Flohmarkt "Rund ums Kind" auf dem Schulgelände. Der Verkauf von Kaffee und gestiftetem Kuchen erfolgt zu Gunsten des Fördervereins.

  • Seit Anfang 2000 verfügt die Grundschule Hörste über eine Schülerbücherei, die von einem Elternteam geleitet wird (siehe Leseförderung).

  • Am 09.11.1993 wurde ein Förderverein gegründet, der das Schulleben in vielfältiger Weise finanziell unterstützt (siehe Förderverein).

  • Fair AG, ehem. AG Soziales Lernen